Investieren Sie in eine positive Gesellschaft und gesunde Umwelt

Philosophie

Unser Name ist Programm – Nachhaltigkeit als Leitbild

ESG steht für Environment, Social, Governance, also für die zentralen Dimensionen der Nachhaltigkeit, die wir in unserem Investment Prozeß für jedes Investment sorgfältig prüfen. Wir orientieren uns stringent an den SDGs, den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen. Dies gilt nicht nur für unsere Finanzprodukte, die wir anbieten, sondern auch in unsere eigene Organisation hinein. Damit bewahren wir uns Glaubwürdigkeit – unser Handeln ist immer Ausdruck gelebter Werte. Konsequenz bei der Erreichung der SDG ist dabei zentral.

Unser Leitbild erfordert, dass wir gründlich prüfen, wie nachhaltig Unternehmen agieren. Laufend aktualisieren wir unsere Erkenntnisse und engagieren uns aktiv, um Verbesserungen zu erreichen.

Alle Ergebnisse der Nachhaltigkeitsprüfungen nutzen wir in unseren Bonitätsanalysen und Aktienkursprognosen. Bei der Auswahl unserer Positionen achten wir weiterhin auf Faktoren wie Wettbewerbsfähigkeit, Innovationskraft und Bewertung.

Die positive Wirkung der Investitionen messen wir anhand der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDG Impact). Wir nennen das „Business for Good“. Im Fokus unserer Anlagen stehen die Ziele gesunde Ernährung, Klimaschutz, medizinische Versorgung und Bildung.

SDG
www.unpri.org

Andererseits investieren wir nicht in Unternehmen und Staaten, die gegen unsere umfangreichen Ausschlußkriterien verstoßen.

Unternehmen werden ausgeschlossen aus Geschäftsfeldern: Waffenproduktion, Nuklearenergie, Kohleabbau, Kohleverstromung, Fracking, Abbau und Aufbereitung von Ölsanden, Gentechnik oder wenn der Umsatzanteil in den Bereichen Alkohol, Glücksspiel, Pornographie, Ölförderung, Tabak oder Tierversuche mehr als fünf Prozent beträgt.

Staaten werden ausgeschlossen bei schwerwiegenden Kontroversen, Todesstrafe,  Menschenrechtsverletzungen, fehlende Arbeitsrechte, Kinderarbeit, Korruption (laut Transparency International), Verstoß gegen Atomwaffensperrvertrag, hohes Rüstungsbudget, autoritäres Regime (laut Freedom House Ranking), Nichtratifizierung des Protokolls über biologische Sicherheit.

ESG (Environmental, Social und Governance) Kriterien werden neben der ökonomischen Qualität in der Wertpapieranalyse und Selektion einbezogen, da sie für Rendite und Risiko relevant sind. Hier nutzen wir Daten spezialisierter ESG Ratingagenturen und Datenlieferanten. Wir berücksichtigen dadurch ganz unterschiedliche Kriterien wie z.B. Produktqualität, CO2 Ausstoß und die faire Behandlung von Mitarbeitern. Das ESG-Mindestrating unserer Positionen beträgt BBB. Es werden ein Portfolio ESG Ratings von AAA angestrebt.

In Staaten und Unternehmen mit schlechter ESG Qualität oder mit schwerwiegenden Kontroversen wie Menschenrechtsverletzungen werden die Fonds und Mandate nicht investieren.

Das Fondsmanagement nutzt aktives Engagement, um die ESG Qualität und den SDG Impact der Unternehmen zu verbessern. Durch einen konstruktiven Dialog mit dem Management der Unternehmen soll das Risiko der Investition sinken und die Performancechancen steigen.

Unsere defensive Portfoliokonstruktion und aktiven, antizyklischen Allokationsentscheidungen, haben uns auch in 2020 geholfen, die Marktturbulenzen besser als viele Wettbewerber abzufedern.

Die ESG Portfolio Management GmbH ist im Rahmen der Anlagevermittlung von Finanzinstrumenten und der Anlageberatung gem. § 1 KWG ausschließlich auf Rechnung und unter der Haftung der AHP Capital Management GmbH, Weißfrauenstraße 12-16, 60311 Frankfurt am Main, tätig (§ 2 Abs. 10 KWG).